Klassische Musik online - Aktuelles, Konzerte, Biographien, Musik & Videos im Netz.

Klassische Musik und Oper von Classissima

Joseph Haydn

Donnerstag 19. Januar 2017


nmz - KIZ-Nachrichten

3. Januar

Oboe in Berlin Instrument des Jahres

nmz - KIZ-Nachrichten Die Oboe ist nach einer Entscheidung des Landesmusikrats das Instrument des Jahres in Berlin. Die Schirmherrschaft hat der renommierte Oboist Prof. Burkhard Glaetzner (73) übernommen, wie der Musikrat am Montag mitteilte. Eine Broschüre mit den Oboen-Veranstaltungen in der ersten Jahreshälfte liegt ab sofort in der Geschäftsstelle aus und kann auf der Homepage heruntergeladen werden. Zu den Höhepunkten gehört das Konzert des Landesjugendorchesters am Ostermontag (17. April) im Konzerthaus am Gendarmenmarkt, bei dem eine Oboen-Symphonie von Joseph Haydn auf dem Programm steht. Weiterlesen

nmz - neue musikzeitung

3. Januar

Oboe in Berlin Instrument des Jahres

Die Oboe ist nach einer Entscheidung des Landesmusikrats das Instrument des Jahres in Berlin. Die Schirmherrschaft hat der renommierte Oboist Prof. Burkhard Glaetzner (73) übernommen, wie der Musikrat am Montag mitteilte. Eine Broschüre mit den Oboen-Veranstaltungen in der ersten Jahreshälfte liegt ab sofort in der Geschäftsstelle aus und kann auf der Homepage heruntergeladen werden. Zu den Höhepunkten gehört das Konzert des Landesjugendorchesters am Ostermontag (17. April) im Konzerthaus am Gendarmenmarkt, bei dem eine Oboen-Symphonie von Joseph Haydn auf dem Programm steht. Weiterlesen




ouverture

3. Dezember

Haydn: Die Jahreszeiten (Hänssler Classic)

Für eine Aufführung des Oratoriums Die Jahreszeiten von Joseph Haydn sind die Schwetzinger Festspiele der ideale Ort – denn das Schloss befindet sich in einem herrlichen Park. Und so erklang dort dieses Werk zum Eröff- nungskonzert im Jahre 1959, das ganz im Zeichen des 150. Todestages von Joseph Haydn stand. Die Aufnahme, an der unter Leitung von Hans Müller-Kray seinerzeit neben einer illustren Solistenriege der damalige Südfunk-Chor, heute SWR Vokalensemble Stuttgart, sowie der Chor des Hessischen Rundfunks, Frankfurt und das Südfunk-Sinfonieorchester, heute Radio-Sinfonie- orchester Stuttgart des SWR, mitgewirkt haben, ist nun bei Hänssler Classic erschienen.  Das Leben des Menschen inmitten der Natur ist das Thema des Oratori- ums, das Haydn einst nach einer englischen Textvorlage schuf, die Baron Gottfried van Swieten ins Deutsche übersetzt hatte. Mit der Arbeit an diesen Werk begann der Komponist 1799 auf Drängen seines Freundes, der nicht nur Hofbibliothekar und Hobbydichter war, sondern auch der Sekretär einer adeligen Musikgesellschaft, die im Wiener Palais Schwarzenberg regelmäßig Oratorien aufführen ließ. Dort war bereits und mit großem Erfolg Haydns Schöpfung erklungen.  Die Jahreszeiten sollten daran anknüpfen; allein die Arbeit zog sich hin. Denn der Textdichter hatte seine eigenen Vorstellungen davon, wie sein Werk vertonte werden sollte, und diese brachte er auch eifrig ein – der Komponist wiederum zeigte sich genervt von dem Text und von den Vorschlägen seines Freundes van Swieten, der die Lämmer hüpfen hören wollte.  Er wehrte sich dagegen mitunter mit dem Haydn-typischen bärbeißigen Humor. Im dritten Teil, Der Herbst, beispielsweise gibt es ein Solo-Terzett mit Chorfuge („So lohnet die Natur den Fleiß, O Fleiß, o edler Fleiß“), über das Haydn seinerzeit meinte: „Ich bin allezeit fleißig gewesen, aber es ist mir niemals eingefallen, den Fleiß in Musik zu setzen.“ Da der Meister sich derart über den Text mokiert hat, wurde leider seinerzeit dieser Teil gestrichen. Und so fehlt er nun auch hier auf CD; ein Verlust, der aber zu verschmerzen ist, denn die Aufzeichnung ist ohnehin in erster Linie als Zeitdokument interessant. Derart riesige Chöre beispielsweise, die zwar stimmstark auftrumpfen, auf die Signale des Dirigenten offenbar nur äußerst träge reagieren, würde heute wohl niemand mehr für ein Haydn-Oratorium einsetzen.  Bei allen Abstrichen faszinierend ist allerdings noch immer die Leistung der Solisten. Zu hören ist der Bass Kieth Engen als Pächter Simon, Agnes Giebel mit ihrem strahlenden Sopran singt seine Tochter Hanne, und der legendäre Fritz Wunderlich den jungen Bauern Lukas. Vor allem sie machten das Schwetzinger Eröffnungskonzert des Jahres 1959 zu jenem künstlerischen Großereignis, von dem die vorliegende Aufnahme einen lebhaften Eindruck vermittelt. 



Joseph Haydn
(1732 – 1809)

Joseph Haydn (31. März 1732 - 31. Mai 1809) war ein österreichischer Komponist und führender Vertreter der Wiener Klassik. Er war Bruder des Komponisten Michael Haydn und des Tenors Johann Evangelist Haydn. Den größeren Teil seiner beruflichen Laufbahn verbrachte Haydn als Hofmusiker auf dem Landsitz der wohlhabenden ungarischen Familie Eszterházy, wo er deren Orchester und Oper leitete. Die Abgeschiedenheit von anderen Komponisten und musikalischen Strömungen beschrieb er mit dem bekannten Zitat: „Ich war von der Welt abgesondert, niemand in meiner Nähe konnte mich an mir selbst irremachen und quälen, und so musste ich original werden.“ 1797 komponierte Haydn für Kaiser Franz II. das nach dem kroatischen Lied („Vjutro rano se ja stanem“) entstandene, in der Erstausgabe „Volkslied“ titulierte „Gott, erhalte den Kaiser!“ auf die hierzu gedichtete Worte von Lorenz Leopold Haschka; im Jahre 1841 mit dem wiederum eigens hierzu geschaffenen Text des Liedes der Deutschen von August Heinrich Hoffmann aus Fallersleben unterlegt, dient sie heute, mit dessen dritter Strophe, als Nationalhymne der Bundesrepublik Deutschland.



[+] Weitere Nachrichten (Joseph Haydn)
3. Jan
nmz - KIZ-Nachric...
3. Jan
nmz - neue musikz...
19. Dez
Klassik am Mittag
6. Dez
Google News DEUTS...
3. Dez
ouverture
1. Dez
Crescendo
30. Nov
nmz - neue musikz...
30. Nov
nmz - KIZ-Nachric...
22. Nov
Crescendo
7. Nov
ouverture
31. Okt
nmz - KIZ-Nachric...
31. Okt
nmz - neue musikz...
26. Okt
nmz - neue musikz...
24. Okt
ouverture
18. Okt
ouverture
18. Okt
Crescendo
6. Okt
nmz - neue musikz...
3. Okt
ouverture
30. Sep
ouverture
19. Sep
Klassik am Mittag

Joseph Haydn




Haydn im Netz...



Joseph Haydn »

Große Komponisten der klassischen Musik

Die Schöpfung Nationalhymne Opern Synfonie Sonaten

Seit Januar 2009 erleichtert Classissima den Zugang zu klassischer Musik und erweitert deren Zuhörerkreis.
Mit innovativen Servicedienstleistungen begleitet Classissima Neulinge und Musikliebhaber im Internet.


Große Dirigenten, Große Künstler, Große Opernsänger
 
Große Komponisten der klassischen Musik
Bach
Beethoven
Brahms
Debussy
Dvorak
Handel
Mendelsohn
Mozart
Ravel
Schubert
Tschaikowski
Verdi
Vivaldi
Wagner
[...]


browsen Zehn Jahrhunderte der klassischen Musik...